Sprungziele
Seiteninhalt

Wo Preußen Sachsen küsst

Im Südwesten Brandenburgs bietet die Region an den Flüssen Elbe und Elster eine spannende und
abwechslungsreiche Kulturlandschaft. Über Jahrhunderte sächsisch, gelangte sie nach dem Wiener Kongress 1815 in preußische Hand. Dass man hier im sächsisch-brandenburgischen Grenzland unterwegs ist, kann man übrigens auch hören: Südlich der Eierschecken-Grenze klingt es gemütlich sächsisch, nördlich davon preußisch-klar.
In vier Häusern präsentiert der Museumsverbund Elbe-Elster Aspekte der Geschichte des Elbe-Elster-Landes.

Unsere Museen

  • © LKEE/Hüttner

    Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum

  • © LKEE/Franke

    Schloss Doberlug

  • © LKEE/Franke

    Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde

  • © LKEE/Hüttner

    Museum Mühlberg 1547


Angebote für Kitas und Schulen

Mit den museumspädagogischen Angeboten leisten die vier Häuser des Museumsverbundes des Landkreises Elbe-Elster in Bad Liebenwerda, Doberlug-Kirchhain, Finsterwalde und Mühlberg eine wesentlichen Beitrag zur Bildung, indem sie das regional verwurzelte Kulturgut mit unterschiedlichen Methoden und Ansätzen weitergeben. Mit ideenreichen Anregungen wecken sie die Sinne, bieten Erkenntnisse und begeistern vor allem Kinder und Jugendlichen für Kunst und Kultur, Geschichte und Tradition, Wissenschaft und vieles mehr. So stiften sie regionale Identität und fördern Heimatliebe.

alle Angebote für Kitas und Schulen

Museum Mühlberg 1547 Medientisch © LKEE/Rösler
Museum Mühlberg 1547 Medientisch © LKEE/Rösler